Schnuppern

Gruppe finden

Äpfel ernten und verarbeiten

|   Bad Herrenalb

Die Bad Herrenalber Gruppen durften Äpfel lesen und daraus eigenen Saft herstellen.

Ausgerüstet mit Eimern, Haken und Obstsäcken brachen unsere Bad Herrenalber Meute Buntspecht und die Sippe Hermunduren zum Bernbacher Golfplatz auf. Gerne folgten wir der Einladung, die in dem wunderschönen Gelände stehenden Apfelbäume abzuernten. Der Plan war, die Äpfel am darauffolgenden Tag in Neusatz an der Moschde pressen zu lassen. Wie waren wir gespannt, welche Menge Apfelsaft unsere Ernte wohl ergeben würde und wie dieser wohl schmecken würde!Bereits der erste Baum am Restaurant überraschte uns: Riesige Äpfel lagen auf dem Rasen, und die Kinder hatten Schwierigkeiten, sie überhaupt in die Hand zu nehmen. Da war schnell der erste Sack gefüllt!

Nach kurzer Wegstrecke gelangten wir zum dritten Grün und dort zu einen weiteren großen Baum, an dem wir feststellten, daß auch Mäuse gerne Äpfel fressen… Gerne nahmen wir hier die Unterstützung des Präsidenten Steffen Kolb und des Vorstandsmitglieds Sabine Zoller an, die uns begleiteten und tatkräftig mit zupackten. Die gefüllten Säcke verluden wir auf einen Golfcart – so waren nach drei Stunden mehr als 20 Säcke zusammengekommen. Wie wir am Schluß bei der verdienten Kostprobe feststellten, waren die Äpfel natürlich die besten Äpfel der Welt. So konnte am Samstag bei der Neusatzer Moschde nichts mehr schiefgehen!

Dort zeigte Timo Krause den Mädchen und Buben mit dem notwendigen Sicherheitsabstand alles: 480 kg kamen auf die Waage! Diese mußten gewaschen, gehäckselt und gepreßt werden. Bald war der erste Eimer Apfelsaft zum Probieren bereit, und jeder konnte einen ganzen Becher frisch gepressten Apfelsaft trinken – lecker! Als alles abgefüllt war, hatten wir sage und schreibe 300 Liter Apfelsaft. Das hätten wir nie gedacht!

Zurück